Schnellhypnose – Induktionen für eine effektive Arbeit

Es ist selbst für mich, der schon seit Jahrzehnten damit umgeht immer wieder ein Erlebnis, wie schnell Menschen in Hypnose gehen können. Es braucht wirklich nur den Bruchteil einer Sekunde um eine tiefe und völlig entspannte Situation herzustellen. Ein spezieller Satz wurde mir immer wieder gesagt: „Das ist wie eine Welle, die von hinten heraufzieht und Dich sanft mitnimmt.“ Viele Menschen haben die Welle als Erklärung verwendet um den Zustand zu beschreiben, der auf eine Schnellinduktion folgt. Ich weiß, dass viele Therapeuten sie nicht verwenden und die Hypnose lieber auf die herkömmliche Weise bewirken. Von vielen habe ich auch gehört, dass sie glauben, die Hypnosetiefe sei zu gering. Aber das stimmt nicht. Man kann mit einer ordentlich durchgeführten Schnellinduktion durchaus auch Schmerzen abstellen und man kann den Zustand jederzeit immer weiter vertiefen. Im IAM gibt es mittlerweile 90 verschiedene Schnellinduktionen, die man hier lernen kann. Ausschließlich alle basieren auf der Fähigkeit, sich in Menschen hineindenken zu können und darauf, auch selbst ein Stück weit mit in Hypnose zu gehen. Sich selbst entspannen und dadurch besser arbeiten, mehr Zeit für den Kunden zu haben und mit der Hypnosetiefe spielerisch variieren. Das könnte ein lohnendes Ziel sein

Kategorien Hypnose

Schreibe einen Kommentar

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman