Hypnose – ein leidenschaftlich diskutiertes Thema

Mir liegt ein vielseitige Gutachten vor zum Thema Hypnose. Verfasst hat es ein wirklich namhafter Gerichtsmediziner, der dazu den Auftrag von einer öffentlichen Stelle bekam. Man wollte einen zwingenden Beweis dafür erstellen, dass Hypnose schädlich ist. Die Essenz dieses Gutachtens war, dass es sein kann aber auch nicht. Eine Aussage, die für ein so teures Gutachten und für die Zukunft nicht hilfreich ist. Die Diskussion wird also weiter gehen. Und das in einer Welt, in der Hypnose tagtäglich entweder praktiziert oder angewendet wird. Schaden nimmt übrigens komischerweise niemand daran. Der sehr renommierte Neuroplastiker und Psychiater Norman Doidge spricht in seinem Buch „Neustart im Kopf“ davon, dass sich unser Gehirn selbst repariert und er spricht vom „Lärm im Kopf“, wie ihn manche Menschen empfinden. Das liegt vordergründig daran, dass unser Gehirn tatsächlich durcheinander kommen kann und die Zellen ständig Signale „feuern“. Hypnose kann diesen Lärm im Kopf beruhigen, kann dem Gehirn und dem Menschen helfen, sich neu zu orientieren und zu verschalten. Hypnose ist definitiv nicht schädlich und jeder von uns, ob er das nun gut findet oder nicht, erlebt diesen Zustand mehrmals am Tag. Hypnose ist Biologie pur und ohne diese hypnotischen Zustände am Tag, wäre unser Gehirn sehr schnell überlastet. Die Theorien und praktischen Erfahrungen von Norman Doidge liefern ein neues und wie ich finde sehr einleuchtendes Bild von Hypnose. Sie sind letztendlich der Beweis dafür warum man ausgerechnet in Hypnose besser und leichter lernen kann, sich viel mehr merken kann und sie sind ein Beleg für den unglaublich guten und positiven Zustand. In keinem Fall aber sind sie ein Beleg für die Schädlichkeit von Hypnose. Dass man in Hypnose einfach jeden beliebigen Menschen zum Verbrecher oder Mörder machen kann, gehört ebenfalls in den Bereich der Märchen. Da muss schon jemand die Veranlagung dazu haben und dann braucht er bestimmt keine Hypnose mehr dazu. Der von mir sehr geschätzte Dirk Treusch sagt in seinen Seminaren immer den Satz: „Das Unterbewusstsein ist nicht blöd, es weiß was richtig und falsch ist!“ Ich pflichte ihm bei, immer wieder. Die Welt wäre wahrscheinlich voll von Verbrechern, die nur aufgrund von Hypnose schnell zu ihrem Geld kommen – Verbrechen würde sich bestimmt lohnen wenn es so einfach wäre – tut es aber nicht!! Was mich ärgert, sind Menschen, die im Netz über das Thema Hypnose herziehen, es schlecht aussehen lassen und dabei selbst Bücher über die Unschädlichkeit und gar über Selbsthypnose schreiben und sehr gut verkaufen. Ein Schelm, der dabei böses denkt. Und mir stellt sich eigentlich nur die Frage, wer hier schädlich ist!

Kategorien Hypnose

Schreibe einen Kommentar

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman